Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskräfte im Projekt MiMoText

19. May 2020

Das Trier Center for Digital Humanities sucht regelmäßig studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte in verschiedenen DH-Projekten. Aktuell sind zwei Positionen im MiMoText- Projekt zu besetzen.

 

Ziel des Projektes „MiMoText“ ist es, den Bereich der quantitativen Methoden zur Extraktion, Modellierung und Analyse geisteswissenschaftlich relevanter Informationen aus umfangreichen Textsammlungen konsequent weiterzuentwickeln. Die primäre Anwendungsdomäne ist die Literaturgeschichte.

 

In einem übergreifenden Aufgabengebiet geht es um die Annotation literaturgeschichtlicher Texte und weitere Aufgaben (bspw. Recherchen). Offenheit für die Einarbeitung in neue Themen und Tools ist wichtig; ein literaturwissenschaftlicher Hintergrund ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

 

Ein weiterer Aufgabenbereich ist im Teilprojekt von Katharina Dietz verortet und beschäftigt sich mit verschiedenen Information-Retrieval-Methoden. Grundlegende Programmiererfahrung in Python oder Java ist wünschenswert genauso wie erste Erfahrungen mit relationalen Datenbanken. Wichtiger ist jedoch, dass Sie daran interessiert sind, praktische Programmiererfahrung zu sammeln, und bereit sind, sich in LOD, SPARQL und weitere Themen nach Bedarf einzuarbeiten.

 

Haben Sie Interesse, interdisziplinär in einem spannenden Pilotprojekt an der Schnittstelle von Digital Humanities, Computerlinguistik und Informatik zu arbeiten? Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.05.20 an Dr. Maria Hinzmann (hinzmannm@uni-trier.de) und Prof. Dr. Christof Schöch (schoech@uni-trier.de). Geben Sie auch gern bereits an, wenn Sie einer der Aufgabenbereiche bevorzugt interessiert. Falls Sie noch Rückfragen haben, melden Sie sich gern.